Blick aus meinem Fenster

Mood: dunno..
Music: Le fabuleux destin d'Amélie Poulain Soundtrack

 

Hotel Mami: Vollpension; Traumberuf: Papas Sohn

Ich hab eigentlich keine Ahnung, warum ich hier noch schreibe.Vielleicht weil mein Tagebuch im Schrank verstaubt und vielleicht auch, weil ich ganz einfach will, dass das eventuell irgendwann mal jemand liest. Weil ich manche Dinge nur schreiben kann, nicht sagen. Warum? Vielleicht, aus Angst, dass es die falschen Menschen hören könnten...

Ich habe drüber nachgedacht, wie sehr mich das vor den Ferien verletzt hat.. Aber es darf mich nicht verletzen oder besser: Ich habe kein Recht verletzt zu sein. Ich wollte es damals niemandem sagen und habe es doch allen erzählt.. Allen, denen ich damals vertraut habe. Und warum? Naja, es war komisch. So sehr ich es eigentlich geheim halten wollte, es ging nicht. An einem Tag fragte mich zum Beispiel Miri, warum ich denn so strahle. Und da konnte ich nicht sagen "Ach nur so. Nichts bestimmtes." Naja ich konnte schon und ich tat es auch, aber wie das bei guten Freundinnen (die wir damals alle noch waren) eben so ist, wird einem sowas nicht abgenommen. Es hatte ja auch einen bestimmten Grund. Dich.. Du hast mich glücklich gemacht. Auch wenn ich es damals nicht zugab, weil ich mich einfach nicht getraut habe, diesen Schritt mit all seinen Konsequenzen zu gehen. Wenn ich mich mit dir gezeigt hätte, ja wenn... Ich hatte Angst was die ganzen Leute aus Alex CLique wohl sagen würden.. Naja also im Nachhinein kann mir sowas wirklich keine Angst mehr machen, da ich schon so ziemlich alles gehört habe. naja... Ich hätte mich erwachsener verhalten sollen.. So erwachsen, wie ich immer tat...

Aber zurück zu ich habe kein Recht mich verletzt zu fühlen. Ich habe dich so sehr verletzt, das wissen wir beide (ob wirs offen zugeben ist das nächste). Ich hatte kein Recht es allen zu sagen,aber ich habs eben getan und natürlich können es alle wissen... Aber immer wenn ich merke, dass es wirklich alle wissen, tja.. keine Ahnung. Dann fühl ich mich eigentlich sehr schlecht. Nicht wegen dem, was war. Sondern, weil es mich immer daran erinnert wie scheiße ich dich behandelt habe. Es tut mir leid. Ich muss wohl diese tollen Seitenhiebe aushalten. Und das werde ich auch. Nur mit dem Unterschied, dass ich diesmal schweigen werde.

So, das musste ich irgendwie loswerden. An diesem Ort, an den sich wohl eher selten eine Seele hin verirrt. ^.^

1.9.08 23:35
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Gratis bloggen bei
myblog.de